Schon 21 000 Briefwahlanträge

  • VonRedaktion
    schließen

Gießen (pm). Die Bundestags-, Oberbürgermeister- und Landratswahlen am 26. September rücken näher. Viele Gießener Wahlberechtigte haben schon jetzt ihre Stimme per Brief abgegeben. So sind bisher bereits über 21 000 Briefwahlanträge gestellt worden - so viele wie noch nie. Wer noch per Briefwahl wählen möchte, sollte sich langsam beeilen. Beantragt werden kann die Briefwahl zwar noch bis zum Freitag, 24.

September, um 18 Uhr, allerdings müssen die Postwege unbedingt berücksichtigt werden. Die Abteilung Wahlen empfiehlt deshalb einen postalischen Antrag spätestens am Montag (20. September) zu versenden, sodass er am Dienstag im Rathaus vorliegt. Beantragen kann man die Briefwahl auch über www.giessen. de/briefwahlantrag. Eine telefonische Beantragung ist rechtlich nicht möglich. Selbstverständlich hat das städtische Briefwahlbüro noch bis zum Freitag, 24. September, jeweils von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Dort können die Unterlagen abgeholt werden und es stehen auch Kabinen zum Wählen vor Ort parat.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare