Schnitzeljagd und Turmbeleuchtung

  • vonRedaktion
    schließen

Gießen(pm). "Leben mit HIV - anders als du denkst" ist das Motto der bundesweiten Kampagne zum Welt-Aids-Tag am heutigen 1. Dezember. Im Vordergrund steht dabei der Abbau von Berührungsängsten, Ablehnung und Diskriminierung und die Ermutigung zu einem respektvollen und selbstverständlichem Umgang mit Menschen mit HIV.

Ein Wissen um eine eigene Infektion bringt Vorteile - unter Therapie besteht keine Einschränkung in der Lebensführung, das Virus kann nicht übertragen werden und auch unter Corona besteht nach aktuellen Beobachtungen kein erhöhtes Risiko für schwerere Verläufe. Das schreibt die AidsHilfe Gießen, die auch darauf verweist, dass sie immer dienstags von 17 bis 19 Uhr mit Voranmeldung einen HIV-Test anbietet. Er kann gegen einen Kostenbeitrag von 10 Euro gleich vor Ort durchgeführt werden. Die Berater stehen zu dieser Zeit für alle Fragen zu HIV und Aids bereit.

Unter Corona sind Aktionen zum Welt-Aids-Tag erschwert. Solidarisch zeigen kann man sich mit dem Tragen der roten Schleife oder auch durch eine Spende auf das Konto der Aidshilfe Gießen DE45 5135 0025 0225 0107 04 bei der Sparkasse Gießen. Man kann auch einer Schnitzeljagd teilnehmen, die die Aids-Hilfe unterstützt. Punkte sammeln kann man im gesamten Dezember in zahlreichen Gießener Geschäften. Mit jeder vollen Sammelkarte hat man die Chance auf den Gewinn eines 50-Euro-Einkaufsgutscheins.

Das traditionelle Gedenken am Kirchplatz fällt dieses Jahr in der gewohnten Form wegen Corona aus. Stattdessen können Interessierte das Kunstwerk "Namen und Steine" vor dem Wallenfels’schen Haus aufsuchen und der an Aids gestorbenen Menschen gedenken. Unterstützung gibt das Oberhessische Museum, das dafür heute von etwa 16 bis 20 Uhr den Heidenturm rot beleuchtet. Die Anregung zur Illumination des Schlossturms kam aus der Bürgerinitiative Historische Mitte Gießen.

Außerdem steht im Museum eine Spendenbox, es können Aidsschleifen und die Solidaritäts-Teddybären erworben werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare