Schallwellen beim KiZ-Konzert

  • Karola Schepp
    vonKarola Schepp
    schließen

Gießen(gl). Beim "KiZ-Konzert #1" wird es am Samstag, 24. Oktober, 20 Uhr, "Formvollendet". Im Ausstellungsraum (Südanlage 3a) erklingt elektronische Musik live. Ansgar Tappert, der Mensch hinter Formvollendet, bedient als Musiker eigentlich alles, was Schallwellen emittiert. Bei "KiZ-Konzerte #1" packt er seinen Rechner aus und wird elektronische Musik live produzieren, erweitert um analoge Geräusche von Blech- und Schrottteilen. Musik und Sounds, die zum Ort, seiner architektonischen Qualität und seiner eigenwilligen Akustik passen. Live zu seinem Sound wird Howard Katz in Berlin tanzen, was per Beamer ins KiZ übertragen wird.

Auftreten wird auch das "ausrauschen Kollektiv". Es nähert sich mit elektronischen Devices sowie elektro-akustischen und akustischen Instrumenten Räumen mit besonderen akustischen Bedingungen. Es untersucht sie auf ihre klanglichen Qualitäten - sie werden ausgerauscht. Ausgangspunkt sind Improvisationen, aus denen Material entsteht, das mit dem Raum zu akustischen Konzepten geformt wird. Es spielen Stefan Waldeck (Keyboard, electronic devices), Lukas Neuner (Saxofon) und Gießens Kulturamtsleiter Stefan Neubacher- (Bass, Kontrabass, Gitarre). Es stehen 25 Plätze zur Verfügung. Eine Anmeldung ist erforderlich unter: kulturamt@giessen.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare