Schaffner mit Bier überschüttet

  • vonRedaktion
    schließen

Gießen(pm). Für Ärger in einem Regionalzug hat ein 40-Jähriger gesorgt, in dem er verbotenerweise im Einstiegsbereich geraucht hat. Der mehrfachen Aufforderung, das Rauchen im Zug zu unterlassen, kam der alkoholisierte Mann nicht nach. Daraufhin sollte er von der Weiterfahrt ausgeschlossen werden. Aus Protest überschüttete der Mann einen Bahnmitarbeiter mit Bier und blieb rauchend im Zug stehen. Auch den Anordnungen der Beamten des Bundespolizeireviers kam der Mann nicht nach und wurde daher mit körperlicher Gewalt aus dem Zug entfernt. Ein Strafverfahren ist eingeleitet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare