Am Samstag Kurzfilme in den Offenen Kanälen

  • schließen

Gießen(pm). Kurzfilme in der WG, Kurzfilme im Hinterhof oder in der Garage, Kurzfilme auf dem Weihnachtsmarkt: Am kürzesten Tag des Jahres, am 21. Dezember (Samstag), verwandeln sich landauf, landab die unterschiedlichsten Orte in temporäre Kinos. Dort, aber auch in vielen "echten" Kinos bestimmt dann das kurze Format den Spielplan. Daneben locken auch Fernsehen und Internet mit kurzen Streifen aller Couleur.

An diesem besonderen Filmfest beteiligen sich auch die vier hessischen Medienprojektzentren Offener Kanal in Gießen, Fulda, Kassel und Rhein-Main und möchten so auf die hohe Kreativität und Produktivität der Kurzfilmszene aufmerksam machen. Die vier Bürgersender in Hessen können dabei auf eine Auswahl von mehr als 35 unterschiedlichen Kurzfilmformaten zurückgreifen, die in den bundesweiten Offenen Kanälen produziert und vom Bundesverband Bürgermedien zusammengestellt wurden. Die Zuschauer der Offenen Kanäle können sich am 21. Dezember auf einen abwechslungsreichen Fernsehabend freuen, denn keiner der Filme ist länger als 15 Minuten. Empfangen kann man die vier Bürgerfernsehsender im digitalen Kabelnetz von Unitymedia auf dem Programmplatz 391 sowie per Livestream unter www.lpr-hessen.de/medienprojektzentren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare