Der Rohbau der neuen Lebenshilfe-Wohnstätte in der Rödgener Straße. FOTO: PM
+
Der Rohbau der neuen Lebenshilfe-Wohnstätte in der Rödgener Straße. FOTO: PM

Rohbau für neue Wohnstätte der Lebenshilfe steht

  • vonRedaktion
    schließen

Gießen(pm). Die Lebenshilfe Gießen, einer der größten Arbeitgeber der Region, baut aktuell für rund vier Millionen Euro in der Rödgener Straße - auf dem Gelände des ehemaligen Woodland-Clubs - eine neue Wohnstätte. Bis zu 15 Personen, vornehmlich mit einer Autismus-Spektrum-Störung, werden dort voraussichtlich Anfang 2021 ein neues Zuhause finden.

"Wir befinden uns im Bauzeitplan", erklärt Christine Hasenauer, Bereichsleitung Wohnen der Lebenshilfe Gießen. Der Rohbau konnte bereits fertiggestellt und Fenster eingebaut werden. Auch Arbeiten am Dach sind weitestgehend abgeschlossen, ebenso die Lüftungs-, Sanitär- und Elektroinstallationen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare