Ricarda-Schülerin bei deutschen Meisterschaften

  • schließen

Manchmal ist schon die Teilnahme aller Ehren wert: So ging es Francesca Merz, die sich als Gießener Vorrundensiegerin für die deutschen Jugendmeisterschaften im Sudoku qualifiziert hatte. Bei den Titelkämpfen in Herb-stein lief es für Ricarda-Huch-Schülerin allerdings nicht so gut. Sie schaffte nur das schwierige Pünktchen-Rätsel (siehe unten) komplett und musste deshalb mit dem vorletzten Platz unter 20 Teilnehmern zufrieden sein.

Manchmal ist schon die Teilnahme aller Ehren wert: So ging es Francesca Merz, die sich als Gießener Vorrundensiegerin für die deutschen Jugendmeisterschaften im Sudoku qualifiziert hatte. Bei den Titelkämpfen in Herb-stein lief es für Ricarda-Huch-Schülerin allerdings nicht so gut. Sie schaffte nur das schwierige Pünktchen-Rätsel (siehe unten) komplett und musste deshalb mit dem vorletzten Platz unter 20 Teilnehmern zufrieden sein.

Bei den Erwachsenen behauptete sich der Gießener Sudoku-Experte Jörg Reitze, der auch Vorstandsmitglied im ausrichtenden Verein Logic Masters Deutschland ist, ein weiteres Mal im Mittelfeld: Er belegte unter 41 Starter den 23. Platz.

Auch im kommenden Jahr soll es wieder einen Gießener Stadtentscheid für Mittelstufenschüler geben, dessen Sieger zu den "Deutschen" fahren darf. An einer Teilnahme interessierte Schulen können sich schon jetzt an Organisator Reitze (joerg.reitze@logic-masters.de) wenden. Die Ricarda-Huch-Schule will 2018 wieder dabei sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare