Seit 2014 betreibt Sven Franke "Running for Children". Obwohl sein Lauf in diesem Jahr nicht wie geplant stattfand, übergab Franke 26 000 Euro an den Kinderhospizdienst. IGE
+
Seit 2014 betreibt Sven Franke "Running for Children". Obwohl sein Lauf in diesem Jahr nicht wie geplant stattfand, übergab Franke 26 000 Euro an den Kinderhospizdienst. IGE

Rekord trotz Corona

  • vonRedaktion
    schließen

Gießen(ige). Ultra-Läufer Sven Franke, von Beruf Polizeioberkommissar im Polizeipräsidium Mittelhessen, bestreitet seit sechs Jahren einmal pro Jahr ein besonderes Rennen, um Spenden zu sammeln. "Running for Children" ist ein Sponsorenlauf zugunsten des Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienstes in Gießen. Doch diesmal war wegen Corona einiges anders als sonst.

"Irgendwie lief zwar fast alles schief in diesem Jahr. Das war für meinen Spendenlauf auch so. Erst gab es die Absage des in 2020 geplanten Ultra-Laufs wegen Covid-19, dann den Ausfall des vorgesehenen Ersatz-Events", sagt Franke. Die ursprüngliche Reise sollte mit einem Media-Team nach Kambodscha zum Ultra-Marathon gehen, was coronabedingt nicht zustande kam. Als Alternative wollte Franke in 14 Tagen 14 Marathons von Flensburg nach Gießen laufen. Diesen Plan durchkreuzte eine langwierige Verletzung.

Doch alle Sponsoren blieben der Sache treu und spendeten trotzdem. Obwohl die wirtschaftliche Situation aufgrund der Corona-Pandemie angespannt ist, konnte das Ergebnis in diesem Jahr mit 26 000 Euro nochmals gesteigert werden. Damit wurden seit dem Beginn in 2014 mehr als 130 000 Euro an Spenden für den Kinderhospizdienst generiert. Den 26 000-Euro-Scheck übergab Franke virtuell an den Hospizdienst.

"Wären da nicht unsere grandiosen Sponsoren", sagte Franke überwältigt von der nicht nachlassenden Spendenbereitschaft. "Sie standen ausnahmslos für Solidarität und Nächstenliebe. Obwohl sehr viele von ihnen selbst wirtschaftlich betroffen waren, konnten wir unser Ergebnis zum Vorjahr nochmals steigern. Das darf uns alle sehr stolz machen."

Lob vom Polizeipräsident

"Sven Franke ist inzwischen zu einer Marke geworden", zeigte sich der zugeschaltete Polizeipräsident Bernd Paul stolz auf Mitarbeiter Franke. "Das dürfte auch der Grund gewesen sein, weshalb die Sponsoren ihm so stark vertrauen. Zumal wir Bürger oft verunsichert sind, ob wir wirklich für die richtige Sache spenden."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare