Reizstoff in HEAE eingesetzt

  • schließen

Gießen(pm). Die Polizei und der Rettungsdienst waren am Donnerstagabend gegen 23.30 Uhr in der Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge (HEAE) in der Rödgener Straße im Einsatz. Nach ersten Ermittlungen kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen den Bewohnern, bei der offenbar mit Reizstoff gesprüht wurde. Fünf Asylbewerber im Alter zwischen 20 und 36 Jahren klagten über Atemreizungen, die offenbar aber nicht behandelt werden mussten. Die Ordnungshüter nahmen anschließend einen alkoholisierten Mann zwecks Ausnüchterung mit zur Wache. Die Ermittlungen zu den Tatverdächtigen dauern noch an. Zwei Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung leiteten die Beamten ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare