Rauchen und Essen an vielen Stellen verboten

  • vonRedaktion
    schließen

Gießen(pm). Seit 1. Dezember gelten neue Corona-Regelungen, unter anderem hinsichtlich des Tragens einer Mund-Nase-Bedeckung.

Das Ordnungsamt der Stadt Gießen weist darauf hin, dass eine geeignete Mund-Nase-Bedeckung grundsätzlich wie im Folgenden beschrieben getragen werden muss:

In allen Bereichen der Fußgängerzonen.

Auf allen Parkplätzen von Verkaufsstätten.

In den Kundenbereichen des Groß- und Einzelhandels, ebenso von Einkaufszentren und Ladenpassagen sowie der Gastronomie einschließlich der Bereiche vor den Unternehmen und Betrieben.

Auf Bahnsteigen, Bushaltestellen sowie den jeweils dazugehörenden Gebäuden.

In Bussen und Bahnen sowie Taxen und Mietwagen (ausgenommen sind die Fahrer, wenn eine geeignete Trennvorrichtung besteht).

In Betrieben mit körpernahen Dienstleistungen, wie z. B. Frisörbetrieben.

In den Publikumsbereichen aller öffentlich zugänglichen Gebäude.

Damit ist auch gleichzeitig ein Verzehr von Speisen und Getränken sowie das Rauchen in diesen Bereichen grundsätzlich verboten!

Auf dem Wochenmarktgelände ist ebenfalls das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung vorgeschrieben. Ein Verzehr von Speisen und Getränken sowie das Rauchen ist dort nur in den ausgewiesenen Verzehrbereichen unter Wahrung des Mindestabstands erlaubt.

Personen, die eine Befreiung von der Tragepflicht einer Mund-Nase-Bedeckung wegen gesundheitlicher Beeinträchtigung nachweisen können, sind verpflichtet, stattdessen ein geeignetes Gesichtsvisier (kein Kinnvisier) zu tragen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare