+

Am Rande notiert

  • schließen

Wer zwei Weihnachtsmärkte hat, der muss für den Spott nicht sorgen. Oder sind es bald sogar drei und dann sogar vier? Also für jeden einen im hauptamtlichen Magistrat. Heiner Geißler (Freie Wähler) nährte solche Spekulationen mit der Aussage: "Und Frau Stadträtin Eibelshäuser will noch einen Weihnachtsmarkt auf dem Schiffenberg." Zurufe aus der SPD-Fraktion: "Die Oberbürgermeisterin will auch noch einen."

Einhelliges Lob gab es wieder für die Azubis der Stadtgärtnerei, die den Sitzungssaal mit Weihnachtssternen und Tannengrün geschmückt hatten. Es hat gewirkt: Alles blieb friedlich.

Einen prächtigen Blumenstrauß von Stadtverordnetenvorsteher Frank Schmidt (SPD) gab’s für Pia Mauthe von den Freien Wählern. Die Marathon- und Bergläuferin aus Rödgen wurde am Donnerstag 54 Jahre alt.

Die letzte "Woscht", jedenfalls für mich, gab’s am Donnerstagabend. Seit Jahrzehnten nahm ich während der Pausen des Stadtparlaments mein Abendessen bei der "Anna" ein. Im Januar muss die Wurstbude ihren Standort an der Ostanlage räumen. Aber vielleicht findet sich bis zur nächsten Sitzung im Februar in fußläufiger Entfernung zum Rathaus eine Alternative. In diesem Sinne frohe Weihnachten und ein glückliches Jahr 2020. (mö)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare