Collage_070421_4c
+
Zwischen Winter und Frühling waren die Teilnehmer an der GAZ-Osterrallye 2021 unterwegs Das unterstreicht diese reizvolle Collage der Wißmarerin Bettina Dix. (FOTOS: TA, PM)

Radeln mit Wind und Sonne

  • Guido Tamme
    VonGuido Tamme
    schließen

Kühler, starker Wind und Sonnenschein bestimmten das vergangene Wochenende. Also nicht gerade ideale Bedingungen für eine gemütliche Radtour. Doch die traditionelle Osterrallye bewies ihre Anziehungskraft: Weit über 300 GAZ-Leser waren auf dem Rundkurs im Osten Gießens unterwegs.

Nach Start in Wieseck war die Orientierung leicht, weil die Route (Skizze unten) ständig dem Radfernwanderweg R 7 folgte. Über Trohe, Großen-Buseck und Reiskirchen ging es bequem bis nach Lindenstruth. Die folgenden Kilometer bis Hartenrod waren erstmals in eine Rallyestrecke einbezogen. Zurück nach Gießen führte die Tour durch bekannte Gefilde mit Oppenrod und Annerod. So kamen insgesamt knapp 31 Kilometer mit gut 220 Höhenmetern zustande. Beschwerlich war aber nur der lange Anstieg von Oppenrod zum Fernewald.

Diese Route hat den erfahrenen und auch neuen Rallyeradlern offenbar gut gefallen, wie die Kommentare unten auf diese Seite zeigen. Viele Leser übermittelten auch nette Schnappschüsse und Landschaftseindrücke von unterwegs, von denen allerdings nur ein kleiner Teil auf dieser Seite veröffentlicht werden kann.

Wie üblich war unterwegs auch wieder für Diskussionsbedarf an den Kontrollpunkten gesorgt. Bei der zweiten Frage mit den sechs Stromleitungen bei Trohe zählten viele auch das Erdungskabel darunter mit; statt »parallel« wäre die Charakterisierung »in einer Höhe« präziser gewesen, Am Gießener Ring bei Frage 10 bezogen etliche Mitspieler auch »Gi-Ursulum« ein, obwohl das eigentlich kein Städtename ist. Angestrebt war also die Lösungszahl 212, die auch auf dem Gros der Einsendungen stand. Aber natürlich wurden auch die häufig genannten Summen 213 und 214 als richtig anerkannt. Die gesuchten Einzelzahlen sind rechts genannt.

Lösungszahl: 212

Womit wir beim Wichtigsten sind: Die Gewinner der fünf ausgesetzten Preise wurden am Freitag von Redaktionsassistentin Gaby Williams aus dem großen Stapel der 300 Einsendungen gefischt.

Über den Hauptgewinn, ein Abendessen für vier Personen in der Brasserie Zum Gambrinus, kann sich Frank Ulrich freuen. Einlösen kann der Wiesecker den Gutschein allerdings erst, wenn sich auch das Restaurant an der Gießener Klinikstraße nicht mehr auf Abholen und Ausliefern beschränken muss.

Die weiteren Preise kommen von der GAZ. Ein Entsafter von Bosch geht an Jürgen und Regina Topp (Reiskirchen) ,ein Whisky-Set »Noblesse« von Nachtmann an Andreas Krah (Rödgen), eine Heißluft-Fritteuse von Severin an Jörg Micheel (Alten-Buseck) und eine Edelstahl-Trinkflasche von Stelton an Dieter Eckert (Gießen). Allen Gewinnern herzlichen Glückwunsch!

Damit auf Wiederlesen zur Pfingstrallye 2021, die von Gießen aus hinauf in den Krofdorfer Wald und dann durch die Täler von Vers, Salzböde und Lahn führen wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare