Qualifizieren mit »Aufgalopp«

  • VonRedaktion
    schließen

Gießen (pm). Die gemeinnützige Gesellschaft für Integration, Jugend und Berufsbildung (IJB gGmbH) in Gießen qualifiziert junge Leute und führt sie so an Erwerbstätigkeiten heran. Das gehört das Projekt »Aufgalopp« - eine Berufsorientierungs- und -vorbereitungsmaßnahme, die bis zum 31. Dezember 2021 läuft und durch das hessische Sozialbudget ermöglicht wird.

Es will jungen Menschen, die sich für Tiere, Pflanzen, Umwelt und Technik interessieren und bisher keinen Einstieg ins Berufsleben gefunden haben, Einblicke in die Landwirtschaft ermöglichen. In Zusammenarbeit mit landwirtschaftlichen Betrieben werden den Teilnehmern Fertigkeiten vermittelt, die ihnen den Einstieg in eine Berufsausbildung erleichtern. Für theoretische Schulungen und sozialpädagogische Betreuung ist die IJB zuständig. Der Unterricht erfolgt teilweise digital über zur Verfügung gestellte Tablet-Computer. Zum Lernprogramm gehört auch eine Fahrschulausbildung, in der die Teilnehmer einen landwirtschaftlichen Führerschein (Klasse L) erwerben können. Die praktischen Lerninhalte sollen in landwirtschaftlichen Betrieben vermittelt werden, in denen die Teilnehmer mehrere Tage pro Woche tätig sind. Die Betriebsleiter erhalten dafür eine monatliche Aufwandsentschädigung. Für das Projekt werden noch einige jugendliche Bewerber und landwirtschaftliche Ko-operationsbetriebe gesucht. Interessierte können sich an die IJB gGmbH, Nordanlage 33, 35 390 Gießen wenden (Tel. 06 41-96 98 326, E-Mail: info@ijb-gießen.de).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare