Polizei warnt vor Phishing-E-Mails

  • vonRedaktion
    schließen

Gießen(pm). Die Polizei warnt vor sogenannten Phishing-E-Mails, mit denen Betrüger sensible Daten von arglosen Kunden abgreifen wollen. Diese E-Mails gaukeln als Absender die Sparkasse vor. Es wird behauptet, das demnächst ein sogenannten CICS-System (Covid Intelligence Spa Connect) eingeführt werde und dazu Daten und TAN (Transaktionsnummern) notwendig seien.

Hierzu sollen die Empfänger der E-Mail einen Link öffnen, der sie dann aber auf eine Phishing-Webseite führt. Dort werden die Onlinebanking-Zugangsdaten und weitere persönliche Daten nach der Eingabe ausgespäht. Die Kriminalpolizei und die Sparkasse betonen ausdrücklich: Keine Sparkasse fragt Zugangsdaten, TAN oder Informationen zur Sparkassen Card per E-Mail oder über Links ab. Die Beamten raten:

Nutzen Sie in Verbindung mit ihrem Online-Banking-Zugang nur die direkte Einwahl durch die Eingabe der Webseite in Ihrem Browser.

Vermeiden Sie unbedingt die Nutzung von Links aus E-Mails. Nehmen Sie im Zweifel Kontakt über die Ihnen bekannten Kontaktdaten zu Ihrer Bank auf, um keinem Betrüger auf den Leim zu gehen.

Sollten Sie doch Opfer einer solchen Masche geworden sein, erstatten Sie Anzeige bei Ihrer Polizei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare