Polizei-Vize Peter Kreuter im Ruhestand

  • Jens Riedel
    VonJens Riedel
    schließen

Gießen (pm/jri). Nach über 34 Jahren im Polizeidienst ist für Polizeivizepräsident Peter Kreuter nun Schluss. Der 65-Jährige verabschiedete sich in den Ruhestand. Polizeipräsident Bernd Paul bedankte sich bei Kreuter für die Professionalität und das Engagement, das er als Vizepräsident in mehr als zehn Jahren geleistet habe. Auch Manfred Kaletsch, Leiter der Abteilung Einsatz im Polizeipräsidium Mittelhessen, dankte für die Zusammenarbeit.

Kreuter stammt aus Ehringshausen im Lahn-Dill-Kreis.

Im März dieses Jahres hatte Kreuter für Schlagzeilen gesorgt, weil er auf seinem privaten Twitter-Account Fußballspieler und Schiedsrichter unter anderem als »Dreckspack« beleidigt und gefordert hatte, bestimmte Spieler »kaputtzutreten«. Kreuter hatte sich daraufhin für diese Äußerungen entschuldigt und sein privates Twitter-Konto gelöscht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare