+
Wurden diese Münzen gestohlen? (Foto: P)

Polizei fragt: Woher stammen die Münzen?

Gießen (P). Vier wertvolle Münzen in einem roten Kunststofffutteral haben Kripobeamte kürzlich im Rahmen einer Personenkontrolle bei einem 21-Jährigen gefunden.

Der Mann konnte ihre Herkunft nicht erklären. Auch einen Eigentumsnachweis blieb er bisher schuldig.

Die Kriminalpolizei kann nicht ausschließen, dass die Münzen aus einer Straftat im Stadtgebiet von Gießen herrühren. Deshalb bittet sie nun um Hinweise zur Herkunft oder zum Eigentümer der Geldstücke.

Es handelt sich um zwei amerikanische silberne "Half Dollar" aus den Jahren 1954 und 1962 sowie um eine 5-Mark-Sonderprägung "Europäisches Denkmalschutzjahr" von 1975 und ein 5-Mark-Stück "Karl Marx 1818–1883" aus dem Jahr 1983. Wer Angaben zur Herkunft der abgebildeten Münzen machen kann, soll sich unter Tel. 06 41/70 06-25 55 melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare