Polizei ermittelt nach Brand gegen Bewohner

  • vonRedaktion
    schließen

Gießen(pm). Nach dem Küchenbrand am Mittwochnachmittag in der Landgrafenstraße (die Gießener Allgemeine Zeitung berichtete) ermittelt die Kriminalpolizei nun wegen fahrlässiger Brandstiftung gegen einen 23-jährigen Bewohner. In seiner Küche entzündete sich gegen 15 Uhr ein Essen. Beim Versuch, das Feuer zu löschen, verletzte sich der Bewohner und dessen 23-jähriger Freund. Mehrere Fahrzeuge des Rettungsdienstes und der Polizei waren im Einsatz. Der Brand konnte durch die Feuerwehr schnell gelöscht werden. Der Sachschaden wird auf über 2500 Euro geschätzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare