So wie hier in einem Testlauf wird die Party aussehen: Die Gäste steuern kleine Figuren durch eine virtuelle Welt und können sich gleichzeitig per Video-Chat unterhalten.	FOTO: DIEIDEE.DE
+
So wie hier in einem Testlauf wird die Party aussehen: Die Gäste steuern kleine Figuren durch eine virtuelle Welt und können sich gleichzeitig per Video-Chat unterhalten.

Silvester trotz Corona

Gießen: Planung für größte Silvesterfeier läuft - Bei 10.000 Gästen will Veranstalter Reißleine ziehen

  • vonSebastian Schmidt
    schließen

Der Gießener Weltrekordjäger Christoph Seipp lässt sich Silvester von Corona nicht vermiesen. Er plant eine Party mit tausenden Gästen, die online stattfinden soll.

Gießen – An Silvester wird es knallen: Mindestens 1 000 Gäste erwartet der Gießener Christoph Seipp auf seiner Party. Geplant sind mehrere Konzerte und Tanzflächen, und natürlich DJs, die bis tief in die Morgenstunden auflegen. Das alles findet trotz der Pandemie-Bestimmungen statt - aber nur im Internet. Denn für Seipp ist dieses Jahr Silvester zu Hause »die beste Alternative mit Abstand.«

Gießen: Besondere Silvesterfeier geplant – Trotz Corona

Was Seipp vorhat, sieht auf den ersten Blick wie ein Computerspiel aus. Die Partygäste steuern in ihrem Internet-Browser eine kleine Figur, Avatar genannt, durch eine künstliche Stadt. Dort gibt es Tanzflächen mit Musik aus den 80ern und 90ern, eine Shisha-Bar oder Konzert-Bühnen. Am oberen Bildschirmrand sind die Köpfe anderer Menschen zu sehen, deren Avatar gerade in der Nähe ist.

Mit denen können sich die Gäste dann per Mikrofon und Kamera unterhalten. Wem das nach dem sozialen Abstandsgebot der letzten Monate zu viel wird, der kann sich an dem virtuellen Party-Abend mit Freunden zurückziehen. »Man kann auch private Unterhaltungen führen«, erklärt Seipp. Seine Motivation hinter der Veranstaltung? »Silvester ohne Party geht nicht«, erklärt Seipp. Und etwas auf die Beine zu stellen, sei ohnehin sein Ding. Mit mykolter.de gründete er zum Beispiel einen Online-Shop für die hessischen Kult-Decken. 2015 organisierte er dann eine 2 277 Meter lange Aneinanderreihung von Picknick-Decken. Damit holte er den Weltrekord nach Gießen. Und 2016 plante er den längsten Rodelzug der Welt: 416 Rodel auf 150 Metern.

Die Idee zur virtuellen Silvester-Party kam ihm durch seinen Beruf. Als Unternehmensberater habe er in den letzten Monaten Erfahrungen mit vielen Online-Veranstaltungen gemacht. So habe er mit dutzenden Menschen auf www.gather.town das System mit den Avataren in der künstlichen Welt ausprobiert und Gefallen daran gefunden.

Größte Silvesterparty in Gießen: Ab 1 000 Partygästen schwarze Zahlen

Seipp peilt für seine Feier eine vierstellige Gästezahl an: »Mit 1 000 Besuchern schreiben wir schwarze Zahlen.« Bei 10 000 würde er die Reißleine ziehen. Mehr sei für ihn und sein Team nicht zu stemmen.

Aber ob so viele überhaupt zu einer digitalen Party kommen? Seipp sieht auf jeden Fall das Potenzial. Eingeladen seien nämlich nicht nur Menschen aus Gießen, sondern aus ganz Europa. Die Gäste müssen sich dazu auch nicht besonders gut mit Technik auskennen. »Es gibt nichts zu installieren, alles läuft komplett im Internet-Browser«, sagt Seipp.

Eine Karte für die Veranstaltung kostet 14,60 Euro und kann online unter www. silvesterzuhause.de gekauft werden. Dort gibt es auch die Möglichkeit, etwas »in den Hut zu verwerfen.« »Das gespendete Geld wird fair unter den Künstlern aufgeteilt«, sagt Seipp. Die Party soll an Silvester von 20.15 bis 3 Uhr gehen. Was für Mitternacht geplant ist, sei aber noch ein Geheimnis. »Das verrate ich noch nicht«, sagt Seipp.

Home-Coming-Party im Gießener Ulenspiegel vor Weihnachten – virtuell nachgebaut

Wer solange nichtmehr warten kann: Am 23. Dezember veranstaltet Seipp zusammen mit dem Ulenspiegel die diesjährige Home-Coming-Party - ebenfalls über das Internet. Dafür werde der Ulenspiegel extra in der virtuellen Welt nachgebaut. Es werden die Haus-DJs des Ulenspiegel auflegen. Die Karten für die Home-Coming-Party kosten acht Euro. Die Veranstalter versprechen, dass es fast wie eine echte Party im Ulenspiegel sein wird: »Nur ohne klebrigen Boden und lange Schlangen.« (Von Sebastian Schmidt)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare