Prof. Peter J. Klar hat in Sachen Organisation die Federführung. 	FOTO: ARCHIV
+
Prof. Peter J. Klar hat in Sachen Organisation die Federführung. FOTO: ARCHIV

»Physik im Blick« mit Wissenschaftsshow

  • VonRedaktion
    schließen

Gießen (pm). Die Veranstaltungsreihe »Physik im Blick« begeistert bereits seit rund zwei Jahrzehnten Schülerinnen und Schüler für das Fach Physik. Sie findet im Februar zum 22. Mal statt - und zwar erstmalig ausschließlich als Online-Format mit dem Titel »Physik.Online.Erleben«.

Faszinierende Phänomene und verblüffende Erkenntnisse werden im Mittelpunkt einer professionellen, interaktiven Wissenschaftsshow der »Physikanten & Co« stehen, die in diesem Jahr am 9. Februar den Kern von »Physik im Blick« bilden soll. Selbstverständlich müssen die Schülerinnen und Schülerinnen aber auch auf spannende Vorträge zu einzelnen Teilgebieten und das traditionelle Wissenschaftsquiz nicht verzichten.

Das Organisationsteam unter der Federführung von Prof. Peter J. Klar vom I. Physikalischen Institut der Justus-Liebig-Universität reagiert damit auf die Änderungen der Rahmenbedingungen unter den Vorzeichen der Pandemie. Das Team aus der Physik legt anstelle von Präsenzveranstaltungen ein umfangreiches Online-Konzept vor, bestehend aus synchronen und asynchronen Elementen.

Die Wissenschaftsshow wird am Dienstag, 9. Februar, um 15 Uhr live übertragen. Ein Zugangslink und weitere Hinweise zur Veranstaltung finden sich dann auf den JLU-Webseiten www.uni-giessen.de/pib. Eine Aufzeichnung der Show ist im Anschluss noch 24 Stunden verfügbar.

Über die PiB-Webseite können interessierte Schüler auch an einem Quiz zur Wissenschaftsshow teilnehmen und attraktive Preis in Form von Gutscheinen im Werte von 100 Euro (1. Preis), 75 Euro (2. Preis) und 50 Euro (3. Preis) gewinnen. Die Preise werden unter den Quizteilnehmern, die mehr als 50 Prozent der Quizfragen richtig beantwortet haben, verlost.

Schon ab 1. Februar gibt es Links zu fünf asynchronen Vorlesungen von Dozenten der Physik, in denen die physikalischen Hintergründe der phänomenbasierten Versuche der Wissenschaftsshow erläutert und mit Alltagsphänomenen in Bezug gesetzt werden. Die Inhalte der Vorlesungen helfen nicht nur, die Physik der beeindruckenden Experimente der Wissenschaftsshow besser zu verstehen, sondern auch, das Quiz richtig zu lösen. Hier die Themen und Referenten:

Gase und Phasenübergänge (Prof. Simone Sanna, Institut für Theoretische Physik)

Strömungslehre (Prof. Sangam Chatterjee, I. Physikalisches Institut)

Mechanik (Prof. Peter Klar, I. Physikalisches Institut)

Schwingungen und Wellen (Dr. Dirk Dietzel, Institut für Angewandte Physik)

Elektrische Phänomene (Prof. Dr.Michael Düren, II. Physikalisches Institut)

Die Physiker hoffen mit »Physik.Online.Erleben«, der elektronischen Variante von »Physik im Blick«, auch in diesem Jahr viele Interessierte zu erreichen. Klar sagt: »Wir möchten mit dem neuen digitalen Format auch einen Beitrag leisten zur Unterstützung der Schulen bei der Vermittlung des physikalischen Schulstoffs unter den aktuell widrigen Umständen.« Gerade die asynchronen Anteile der Veranstaltungsreihe bieten ergänzende Möglichkeiten der Erschließung von physikalischen Inhalten, zumal sie zeitlich flexibel in den Unterricht eingebunden werden können. Auf jeden Fall wollen die Physikerinnen und Physiker der JLU die Schülerinnen und Schüler sowie weitere Interessierte durch dieses interaktive und mit dem Streaming realer Experimente angelegte Format motivieren und für ihr Fach begeistern.

Physiker hoffen auf viele Nutzer

Das Organisationsteam dankt den beteiligten Firmen aus der Umgebung für ihre Unterstützung. Der Dank gilt insbesondere auch der Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG) und der Wilhelm-und-Else-Heraeus-Stiftung für die Übernahme eines Teils der Veranstaltungskosten.

Weitere Informationen im Internet unter der Adresse www.uni-giessen.de/pib.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare