Passant rettet Betrunkenen aus dem Fluss

  • vonRedaktion
    schließen

Gießen(ige). "Da waren wohl ein paar Wodka zu viel im Spiel", sagte ein Feuerwehrmann am Freitagnachmittag an der Lahn. Die Meldung um 13.29 Uhr, "Person im Fluss am Christoph-Rübsamen-Steg", hatte Feuerwehr und Rettungskräfte aufgeschreckt. Als die Einsatzkräfte am Westufer der Lahn, 35 Meter flussaufwärts der Brücke, eilends eintrafen, hatte bereits ein Passant die Rettung des in die Lahn gefallenen Mannes vollbracht. Anscheinend war dies nach Aussage der Feuerwehr auch nicht allzu schwierig gewesen. Der alkoholiserte Mann war am Flussufer offenbar ins Wanken geraten und ins Wasser gestürzt, aus dem er es mit seinen eigenen Kräften nicht mehr an Land schaffen konnte. Er musste sodann von dem Retter wohl "nur noch" herausgezogen werden. Professionelle Rettungskräfte kümmerten sich danach um den unfreiwillig Badenden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare