Paketbote darf nicht weiterfahren

  • vonRedaktion
    schließen

Gießen(pm). Fast den ganzen Tag kontrollierten Beamte des Gießener Verkehrsdienstes, unterstützt von der Bereitschaftspolizei, Verkehrsteilnehmer in der Grünberger Straße. Bei etwa der Hälfte der Kontrollierten stellte sich heraus, dass mit dem Handy telefoniert wurde oder Gurte nicht angelegt waren. Ein Fahrer eines Paketdienstes durfte nicht weiterfahren. Er hatte die Pakete völlig ungesichert auf der Ladefläche deponiert. Bei der Ladung befand sich auch Gefahrgut. Da er die dafür notwendigen Papiere nicht vorlegen konnte, kommen auf ihn und den Halter nun mehrere Anzeigen zu.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare