Eine Frau tanzt auf einem Festival.
+
Vor der Konzertbühne in Gießen werden Liegestühle, Picknick-Decken – und auch Whirlpools stehen. (Symbolbild)

Festival-Sommer

Live-Bands und DJs: Corona zum Trotz – In Gießen startet am Wochenende die Open-Air-Saison

  • Marc Schäfer
    VonMarc Schäfer
    schließen

In Gießen gibt es die nächsten beiden Wochenende wieder etwas auf die Ohren. Live-Bands und Djs treten bei einer Open-Air-Veranstaltung auf, ein Nachtprogramm gibt es aber nicht.

Gießen – Es könnte eine Art Pilotprojekt für weitere Open-Air-Veranstaltungen in diesem zweiten Corona-Sommer werden: An den beiden kommenden Wochenenden vom 24. bis 27. Juni und vom 1. bis 4. Juli lädt Strandbar-Betreiber Christian Trageser auf dem Außengelände seiner Gastronomie im Stadtpark Wieseckaue zur »Aperol Pool Concert Tour« ein. »Es wird ein großes Picknick mit Decken und Liegenstühlen sowie einer zentralen Bühne«, sagt Trageser.

Open-Air-Veranstaltung in Gießen: Whirlpools größtenteils schon ausgebucht

Die Besucher können auch einen von insgesamt zehn Whirlpools mieten. Die sind - so Trageser - für alle acht Tage aber schon größtenteils ausgebucht.

Trageser greift bei dieser Veranstaltung überwiegend auf heimische Musiker und DJs zurück. »Wir wollen ihnen eine Möglichkeit geben, wieder vor Menschen aufzutreten«, sagt der Organisator. Jeweils 200 Besucher mit negativem Corona-Test, plus Genesene und Geimpfte, werden auf das Gelände eingelassen, das zum Zweck der geforderten Kontaktnachverfolgung auch eingezäunt werden muss. Um mehr Menschen anzulocken hat Trageser die Tage in Day- und Nightsessions aufgeteilt. Von 15 bis 18.30 Uhr werden in der Regel DJs auflegen, von 19 bis 22 Uhr treten dann Livebands auf. Höhepunkt wird sicherlich der Auftritt von Sänger Joris am Freitagabend, 25. Juni. Für dieses Konzert gibt es aber nur noch Restkarten.

Open-Air-Veranstaltung in Gießen ohne Nachtprogramm: »Wir wollen die Anwohner nicht beschallen.«

Trageser verzichtet explizit auf ein Nachtprogramm. »Wir wollen die Anwohner nicht beschallen.« Es soll offenbar eine ruhige und eher gediegene Atmosphäre herrschen. Der Veranstalter, der die Zeit im Corona-Lockdown genutzt und sich zum Hygienebeauftragten fortgebildet hat, weist daraufhin, dass auf dem Open-Air-Gelände Maskenpflicht herrscht. »Nur am Platz darf sie abgenommen werden«, erklärt Trageser. Die Einhaltung der gängigen Hygieneregeln, unter anderem mit Einbahnstraßen-System würden von einem Hygieneteam überwacht. Zur Kontaktnachverfolgung empfiehlt Trageser den Besuchern die Luca-App.

An den Sonntagen werden auf dem Gelände ökumenische Gottesdienste der Gesamtkirchengemeinde Nord und Ost abgehalten. Am Sonntag, 27. Juni, beginnt der Gottesdienst um 11 Uhr, am 4. Juli um 10 Uhr. Auch dafür sind 200 Personen zugelassen. (mac)

Ein ähnliches Konzept verfolgt das Sunset-Vibes-Festival, das Ende Juli/Anfang August auf dem Rugby-Feld an den Lahnwiesen in Gießen stattfinden soll. Auch dort gibt es Livemusik und einen DJ, und die Besucher werden auf vorher gebuchten Picknick-Decken sitzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare