Uniklinikum

OP-Betrieb normalisiert sich

  • VonRedaktion
    schließen

Gießen (pm). Angesichts sinkender Inzidenzzahlen und einer vorsichtigen Rückkehr zu einer neuen Normalität appelliert das Universitätsklinikum Gießen an chirurgische Patienten, jetzt Kontakt mit den Ambulanzen im Klinikum aufzunehmen, wenn eine Operation notwendig ist. Die Coronavirus-Pandemie hatte bedauerlicherweise bei vielen Menschen dazu geführt, aus Angst vor dem Virus den Kontakt zu ihren Haus- und Fachärzten zu reduzieren und notwendige Operationen auf die lange Bank zu schieben.

Auch am UKGM müssten nur noch wenige, zum Teil aber weiterhin schwer an Covid-19 erkrankte Patienten behandelt werden, heißt es in einer Mitteilung. Die operative Versorgung befindet sich glücklicherweise wieder im Normalbetrieb.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare