Ohne Führerschein, mit falschem Namen und Kokain

Misstrauisch wurden Polizisten, als sie den Fahrer eines Audi A 3 in der Thomastraße kontrollierten. Der Mann habe sich nicht ausweisen können sowie den Namen einer anderen Person genutzt. Die Beamten nahmen ihn mit auf ihre Dienststelle. Dort stellte sich heraus, dass es sich um einen 37-Jährigen ohne Fahrerlaubnis, dafür aber mit einer geringen Menge an Drogen handelte. Weil der Verdacht bestand, dass er Kokain zu sich genommen hatte, wurde Blut entnommen.

Misstrauisch wurden Polizisten, als sie den Fahrer eines Audi A 3 in der Thomastraße kontrollierten. Der Mann habe sich nicht ausweisen können sowie den Namen einer anderen Person genutzt. Die Beamten nahmen ihn mit auf ihre Dienststelle. Dort stellte sich heraus, dass es sich um einen 37-Jährigen ohne Fahrerlaubnis, dafür aber mit einer geringen Menge an Drogen handelte. Weil der Verdacht bestand, dass er Kokain zu sich genommen hatte, wurde Blut entnommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare