Nichts gelernt: Doppelt teuer

  • vonRedaktion
    schließen

Gießen(pm). Ein 29-jähriger Autofahrer hat aus einer Kontrolle vom Mittwoch nichts gelernt. Er fiel der Polizei am Donnerstag erneut mit seinem unerlaubt veränderten Mercedes CLK auf: Das Auto war per Komplettfahrwerk tiefer gelegt, mit Unstimmigkeiten bei der Rad-/Reifenkombination und Spurverbreiterung an der Hinterachse. Die Veränderungen führen zur Erlöschung der Betriebserlaubnis. Am Tag zuvor hatten die Kontrolleure dem Verkehrssünder nur die Weiterfahrt zur Werkstatt erlaubt. Am nächsten Tag fiel den Beamten der Mercedes im selben verbotenen Zustand in der Bahnhofstraße auf. Dem Fahrer droht nun ein doppeltes Verwarnungsgeld.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare