City-Center

Neues Restaurant: "Poke Bowls" im Gießener City-Center

  • schließen

Im Gießener City-Center siedelt sich ein neues Restaurant an. In Kürze soll der "Glückliche Buddha" eröffnen. Gastronom Axel Umut erklärt, was man in dem Lokal bald essen kann.

Die rasante Entwicklung der Gießener Gastronomie-Szene soll auch im Jahr 2018 weitergehen. Nach wenigen Tagen Leerstand ist nun klar, dass sich im City-Center ein weiteres Speiselokal ansiedeln wird. Nach dem Auszug des Textilveredlers "Stylewerk" soll in Kürze der "Glückliche Buddha" eröffnen. Geschäftsführer Axel Umut, der schon das benachbarte Lieblingsmensch leitet, will in dem kleinen Lokal ganz besondere Spezialitäten anbieten, die live vor den Augen der Kunden zubereitet werden sollen.

Zwischen Hawaii und Thailand

Im Mittelpunkt stehen sogenannte Poke Bowls, die ihren Ursprung in der hawaiianischen Küche haben und mittlerweile die Metropolen erobern. "Frischer Fisch wird mit verschiedenen Saucen mariniert und mit Reis und Toppings wie Avocado zubereitet", sagt der Gastronom. Daneben wird es authentische Gerichte aus der thailändischen Küche und frische Suppen geben. "Ohne Glutamat oder andere Geschmacksverstärker. Wir setzen auf thailändische Gewürze", sagt der Betreiber. "Wir wollen hier eine Gelegenheit bieten, in der Mittagspause oder beim Stadtbummel schnell und gesund essen zu können."

Buddha-Konzept

Warum er sich erneut für den Standort im City Center entschlossen hat? "Das Viertel ist durch die Eröffnung des Lieblingsmensch und des Bärenstark etwas aus dem Dornröschenschlaf geholt worden. Das gilt vor allen Dingen für jüngere Gießener", sagt Umut, der mit dem Lieblingsmensch den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt hat. Das Buddha-Konzept sieht vor, dass die Gerichte natürlich auch nebenan verspeist werden können. "Man kann im Lieblingsmensch ja auch schon jetzt Essen von umliegenden Lokalen bestellen", sagt der Chef. Dieses Konzept ist in Gießen genau so ein Novum wie die Poke Bowls aus Hawaii.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare