Es geht voran mit dem "Knossos", erläutern auf der künftigen Dachterrasse (v. l.) Inhaberin Roth, Bauleiter Orth sowie die Architektinnen Zimmer und Kramm. FOTO: SCHEPP
+
Es geht voran mit dem "Knossos", erläutern auf der künftigen Dachterrasse (v. l.) Inhaberin Roth, Bauleiter Orth sowie die Architektinnen Zimmer und Kramm. FOTO: SCHEPP

Restaurant

Neues "Knossos" in Gießen nimmt Gestalt an

  • Karen Werner
    vonKaren Werner
    schließen

Innen Olivenbäume, außen Ladestationen: Das Restaurant "Knossos" an der Lahn wird vermutlich Anfang 2021 wiedereröffnet.

Gießen(kw). Kühlen, kühlen, kühlen. Im entstehenden Neubau des Restaurants "Knossos" an der Lahn entstehen fünf Räume nur für die Lagerung der vielen frischen Lebensmittel, mit denen täglich - einschließlich Catering - bis zu 700 Menschen bekocht werden sollen. Sogar der Müll werde in gekühlten Räumen gesammelt, damit kein Geruch entsteht, der Ratten anziehen könnte. Das erläuterten Inhaberin Christiane Roth, die Architektinnen Ute Kramm und Jacqueline Zimmer vom Büro aplus sowie Bauleiter Philipp Orth von der Firma Weimer bei einem Rundgang vor Ort.

Vor allem wegen der vielen Funktionsräume wird nun die vom Bebauungsplan gedeckte Möglichkeit genutzt, zweistöckig zu bauen auf den 72 Pfeilern, die im Frühjahr je 13 Meter tief in den Boden gerammt wurden. So werden aus 575 Quadratmeter Grund- rund 1000 Meter Nutzfläche.

Extrem mediterran, freundlich, luftig hell, zugleich gemütlich und bodenständig - so umreißt Roth das angepeilte Ambiente. Weil sich die großen Glasfronten bei milden Temperaturen fast komplett öffnen lassen, "verschmelzen Innen und Außen", erläutert Kramm. Dazu beitragen soll viel Grün. Im 300 Quadratmeter großen, vier Meter hohen Haupt-Gastraum mit rund 150 Sitzplätzen im Erdgeschoss sollen drei große Olivenbäume stehen. Mehrere Terrassen werden großzügig bepflanzt. Neue Bäume werden - neben vielen alten, die erhalten werden konnten - gesetzt, und eine Glasabtrennung zur Lahn hin sorgt für freie Sicht. Noch besser ist der Blick aus dem ersten Stock, wo die Bar mit Dachterrasse für insgesamt 60 Plätze bietet. Auch sie ist barrierefrei mit dem Aufzug erreichbar. Feiern unterschiedlicher Größe sind möglich.

Die Profi-Küche versorgt nicht nur die Gäste vor Ort, dort wird auch Catering-Kost für Veranstaltungen mit bis zu 400 Personen vorbereitet. Dank "Hightech"-Lüftung sollen kaum Essensgerüche zu bemerken sein, erklärt Orth. Unter anderem werden die feuchten Aerosole über den Töpfen mit Ultraviolett-Licht neutralisiert.

Alles barrierefrei

Neben 74 Parkplätzen für Autos entstehen Abstellanlagen für 40 Fahrräder. Dass die Betreiberin aus einem Energie-Familienbetrieb kommt, wird sich dort bemerkbar machen: Insgesamt sieben E-Ladestationen werden gebaut - fünf für Autos, zwei für E-Bikes.

In den nächsten Tagen beginnt die Verkleidung der Fassade mit sandfarbenem Naturstein. Eröffnet werden kann das neue "Knossos" voraussichtlich Ende Januar oder Anfang Februar 2021. So lange bleiben die großen Edel-Zelte stehen, in denen Petro Kamargiannis und sein Team derzeit die Gäste bewirten. "Was aus der Fläche wird, werden wir sehen", sagt Roth.

Auch zur neuen Depandance in der Löwengasse könne sie noch nichts Genaueres sagen. Vermutlich ab dem nächsten Frühjahr werde dort leichte Kost nicht nur zur Mittagszeit serviert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare