Kurz vor Eröffnung: Letztes Handanlegen im Herrengut.
+
Kurz vor Eröffnung: Letztes Handanlegen im Herrengut.

Verkaufsfläche vergrößert

Gießen: Neuer Standort für beliebten Laden - Besonderheiten zum Auftakt

  • Marc Schäfer
    vonMarc Schäfer
    schließen

Das Männer-Kaufhaus Herrengut in Gießen öffnet am Samstag am Johannette-Lein-Platz. Zuvor war es im Modehaus Köhler im Seltersaweg angesiedelt.

Gießen (pm/mac). Das »Männer-Kaufhaus« Herrengut hat sich seit seiner Eröffnung im Jahr 2017 zu einer festen Größe der Gießener Innenstadt gemausert. Vom hochwertigen Grill über besonderen Gin oder Kaffee bis hin zu trendigen Küchenutensilien fanden (vor allem) Männer im Untergeschoss von Köhler bis zuletzt viele Produkte abseits des Alltäglichen. Jetzt sind die selbst ernannten »Spezialisten für schöne Dinge, die man nicht braucht, aber unbedingt haben möchte« umgezogen und haben mehr Platz für eine größere Auswahl und ein besonderes Design geschaffen.

Am Samstag, 1. August, eröffnen Michael und Daniela Riehl mit ihrem Team das neue Herrengut am Ende der Johannette-Lein-Gasse auf einer doppelt so großen Fläche wie bisher. Auf rund 380 Quadratmetern wird es eine deutlich größere Auswahl an Produkten und Marken geben. Neben den beliebten Grills gibt es dort sogar komplette Outdoor-Küchen, Grillzimmer, Werkzeug und urbane Wohnaccessoires zu entdecken. »Der Laden selbst wird einen urbanen Loftcharakter besitzen, in dem das Stöbern nach neuen Lieblingsteilen noch einmal mehr Spaß machen wird. Wir freuen uns sehr auf den neuen Standort, an dem wir unseren Kunden noch mehr bieten können als bisher«, sagt Geschäftsführer Michael Riehl, der in Zukunft auch verstärkt Tastings oder After-Work-Meetings anbieten möchte. »Wir versprechen ein ganz neues Einkaufserlebnis im Herrengut«, betont Riehl.

Herrengut Gießen: Verkaufsfläche verdoppelt

Eigentlich war die Eröffnung im großen Stil geplant mit Pre-Opening am Freitagabend, Food-Park und Stargast, doch aufgrund der Corona-Pandemie war Riehl dieses Vorhaben aber zu riskant. »Wir wollen nicht mit der Gesundheit unserer Kunden und Mitarbeiter spielen«, sagt der Geschäftsführer. Dennoch hat sich das Team für Samstag auch einige Besonderheiten einfallen lassen. »Die Kunden können zum Beispiel live erleben wie Schnaps gebrannt wird und etwas Kulinarisches von den Grills gibt es auch«, sagt Riehl.

Stolz ist er darauf, dass das Herrengut den Kunden ab sofort ein E-Lastenfahrrad zur Verfügung stellen wird, mit dem sie die Einkäufe nach Hause transportieren können.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare