Im Bootshaus hat ein neuer Pächter das Ruder übernommen. 
+
Im Bootshaus hat ein neuer Pächter das Ruder übernommen. 

Gastronomie

Neuer Pächter im "Bootshaus" in Gießen

  • Jens Riedel
    vonJens Riedel
    schließen

Fast zehn Jahre lang hatten Dietmar Knöß und Andreas Fuhr das Ruder im "Bootshaus" fest in der Hand. Nun übernimmt Aslan Eren die Verantwortung für das Restaurant in Gießen.

Gießen - Im "Boothaus" am Lahnufer gibt es einen Pächterwechsel. Für Dietmar Knöß und Andreas Fuhr, die dort fast zehn Jahre lang das Steuer in der Hand hatten, übernimmt der langjährige gastronomische Leiter Aslan Eren die Verantwortung für das beliebte Restaurant in der Bootshausstraße, das ab kommenden Donnerstag (6. Februar) nach der Winterpause wieder geöffnet ist.

"Wir wollten gerne Verlässlichkeit haben. Die haben wir jetzt mit Aslan Eren. Er weiß als langjähriger Betriebsleiter des Bootshauses genau, was dort zu tun ist", sagt Christopher Nübel vom Vorstand der Gießener Rudergesellschaft, die Eigentümerin der Immobilie und Verpächterin des Lokals ist.

Nübel und seine Vorstandskollegen sind froh über den naht- und geräuschlosen Übergang im Bootshaus, das etwa 70 Plätze im Innenbereich und deutlich über 200 Plätze auf der großen Terrasse vor dem Wasser bietet.

Am Konzept des Restaurants will der neue Pächter, der aktuell noch im Urlaub weilt, laut Nübel nichts Grundlegendes ändern. Eren habe aber durchaus ein paar Ideen für kleinere Neuerungen im Bootshaus.

Erens Vorgänger Knöß will künftig etwas kürzer treten und sich auf das "Justus" in der Frankfurter Straße konzentrieren, das Knöß schon seit vielen Jahren betreibt.

"Haben eine schöne Zeit gehabt"

"Wir haben eine sehr schöne und erfolgreiche Zeit mit Knöß und Fuhr gehabt. Beide haben es geschafft, das Bootshaus wieder zu einer guten gastronomischen Marke in Gießen zu machen, nachdem es zuvor durchaus auch Probleme mit anderen Pächtern gegeben hatte", sagte Nübel. Mit großen Spendengalas und abwechslungsreichem Programm hatten Knöß und Fuhr viel Aufmerksamkeit auf das Bootshaus gezogen. Im Restaurant mit Biergarten sind auch Feiern und andere Veranstaltungen möglich, denn im ersten Stock steht zusätzlich ein Saal für rund 70 Personen mit Blick aufs Wasser zur Verfügung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare