"Hier stimmt doch was nicht" von Jean Bosc. FOTO: PM
+
"Hier stimmt doch was nicht" von Jean Bosc. FOTO: PM

BOSC am Nachmittag

Neue Reihe im Mathematikum

  • vonRedaktion
    schließen

Gießen(pm). Ab Mitte Juli startet passend zur aktuellen Sonderausstellung "Bosc - Hier stimmt doch was nicht" eine neue Veranstaltungsreihe im Mathematikum: "Bosc am Nachmittag".

Der Franzose Jean Bosc (1924-1973) gilt als einer der größten Karikaturisten des 20. Jahrhunderts und war insbesondere in Deutschland sehr populär. In seinen Zeichnungen macht er deutlich, wie absurd die Welt eigentlich ist. Seine Figuren bewegen sich mit Witz und Leichtigkeit durch die verrückte Welt des Alltags - der viel mathematischer ist als gedacht.

In kleiner Runde haben Besucher die Gelegenheit, in einem 15-minütigen Kurzvortrag mehr über Jean Bosc als Künstler und seine Zeichnungen zu erfahren. Dabei setzt die Kuratorin der Kunstausstellung auch immer wieder die mathematische Brille auf. Im Anschluss an den Kurzvortrag sind Teilnehmer eingeladen, die Ausstellung kennenzulernen und über Bosc, sein Werk und die Mathematik dahinter ins Gespräch zu kommen.

Die Teilnehmerzahl ist auf zehn Personen begrenzt, eine Anmeldung über das Buchungssystem (https://buchung.mathematikum.de) erforderlich. Neben dem Eintritt entstehen keine weiteren Kosten. Termine: Donnerstag, 16. und 30. Juli, Dienstag, 25. August, Dienstag, 9. und Donnerstag, 24. September, jeweils um 17 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare