Die Narren sind los

  • schließen

Gießen(alh). Alaaf und Helau! Im Februar erreicht die Karnevalszeit ihre Hochphase. Überall sind die Narren los - auch im neuen Streifzug, der morgen dieser Zeitung beiliegt. Die Redaktion hat sich umgeschaut, wo im Kreis Gießen und der Umgebung überall gefeiert wird und gibt einen Überblick über die Faschingsveranstaltungen - von der Kostüm-, über die Kindersitzung und den Maskenball bis hin zum Rosenmontagsumzug.

Ob begeisterter Jeck oder Faschingsmuffel, es gibt ein Gebäck, das jeder unweigerlich mit Fasching in Verbindung bringt: Kräppel oder Berliner. Für die aktuelle Ausgabe haben die Streifzug-Redakteure deshalb die Bäckerei Seidl in Wettenberg besucht, die die Kräppel noch von Hand backt und sie mit außergewöhnlichen Füllungen wie Hugo, Baileys, Apfelwein, Cola-Asbach oder Eierlikör-Pudding versieht.

Zu Fasching experimentiert der ein oder andere gerne mit bunten Kostümen und ausgefallenem Make-up. Beim Alltagslook darf es 2020 hingegen schlicht sein. Der "No-Make-up-Look" liegt im Trend. Was in Sachen Make-up, Haare und Nägel sonst noch angesagt ist, haben die Streifzug-Redakteure zusammengefasst.

Doch nicht nur Fasching ist Thema im Streifzug. Am 14. Februar steht ja auch noch der Valentinstag an. Wer mit seinem oder seiner Liebsten etwas Schönes unternehmen möchte, findet im neuen Streifzug einige Tipps - die sind selbstverständlich nicht nur Liebespaaren zu empfehlen, sondern funktionieren auch gemeinsam mit guten Freunden - und auch an jedem anderen Tag im Jahr.

Die Kategorie "Influencer aus der Region" besetzt im Februar der Gießener Louis Trinkl, der mit Sport nicht nur seinen Körper, sondern auch sein Leben verändert hat und darüber auf Instagram bloggt.

Außerdem gibt es wieder ein Rätsel mit Gewinnspiel, den Überblick über die Veranstaltungen in der Wetterau im kommenden Monat und die Redaktion stellt die neuesten Kinofilme vor.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare