Gute Nachricht: Die Mütze für den Kugelbrunnen ist wieder da!
+
Gute Nachricht: Die Mütze für den Kugelbrunnen ist wieder da!

Gute Nachricht

Nach Diebstahl: Mütze für Kugelbrunnen in Gießen wieder da

Die überdimensionale Strickmütze, die in der Adventszeit den Gießener Kugelbrunnen schmückt, ist wieder aufgetaucht. Während der Feiertage war sie von Unbekannten entfernt worden.

Entwarnung bei Spielwaren Fuhr: Die riesige Strickmütze, die seit sieben Jahren in der Weihnachtszeit den Kugelbrunnen in der Fußgängerzone schmückt, ist wieder da. Sie war während der Feiertage verschwunden. Das Geschäft hatte in den sozialen Medien darauf aufmerksam gemacht. Jetzt hat eine Gießenerin die riesige Mütze beim Spazierengehen an der Lahn gefunden. 

Sie wird sie Ende der Woche im Spielwarengeschäft abgeben. "Wir sind glücklich darüber, dass die Mütze wieder aufgetaucht ist", sagt Christian Brözel, bei Fuhr für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig. 

Kugelbrunnen-Mütze ist schon öfter verschwunden

Fuhr hat bereits Erfahrung mit dem Verschwinden der Mütze. 2015 hatten sich die Gießener Weihnachtsmarktbesucher nur kurz über die Mütze freuen können, die vom Handarbeitsteam des Traditionsgeschäfts Jahr für Jahr liebevoll in Szene gesetzt wird. Nach der damaligen Eröffnung des Weihnachtsmarktes am Freitag gab das Spielwarenunternehmen bereits am Samstagvormittag bekannt, dass der Bommel abgerissen und entwendet worden war. 2013 war die Mütze sogar ganz verschwunden. Nach einem Aufruf in mehreren Medien tauchte sie damals zur Freude der Fuhr-Angestellten, die die Mütze gemeinsam mit 50 Gießenerinnen gehäkelt hatten, über Nacht wieder auf. 

In diesem Jahr sind die Täter auf der "Flucht" sogar fotografiert worden. Ein bislang unveröffentlichtes "Fahndungsfoto" zeigt eine Gruppe junger Männer, die mit der Mütze im Schlepptau durch die Ludwigstraße gehen. Zeugen zufolge sollen sie stark alkoholisiert gewesen sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare