Musikalischer Sommer fällt aus

  • schließen

Gießen(pm). Am letzten Donnerstag wurde es Gewissheit, dass aufgrund der Corona-Pandemie Großveranstaltungen bis zum 31. August 2020 nicht stattfinden können. Davon ist nun auch der jährlich stattfindende Musikalische Sommer auf dem Schiffenberg, der vom 15. Mai bis zum 19. Juli 2020 stattfinden sollte, betroffen und muss leider ausfallen.

Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz hat sich die Absage nicht leicht gemacht: "Der Musikalische Sommer auf dem Schiffenberg erfreut sich nicht nur einer langen Tradition, sondern auch einer großen Beliebtheit bei Besucherinnen und Besuchern. Bis zuletzt haben wir alle noch gehofft, dass wir wenigstens einen Teil des vielfältigen Veranstaltungsprogramms aufrechterhalten können. Aber die Durchführung der Konzerte wäre mit den aktuellen pandemiebedingten Hygiene- und Abstandsauflagen weder logistisch noch personell möglich."

Damit aber jede Band und Gruppe, die in diesem Jahr einen Auftritt im Rahmen des Musikalischen Sommers 2020 gehabt hätte, nur dieses Jahr auf ihr Konzert auf dem Schiffenberg verzichten muss, wird das aktuell geplante Programm nach Möglichkeit eins zu eins in das Jahr 2021 verlegt.

"Wir werden so bald wie möglich mit der Planung und Abstimmung der Termine für das kommende Jahr beginnen. Parallel dazu denken wir darüber nach, ob wir vielleicht Musikformate, die an diese Situation angepasst sind, auf die Beine stellen können. Denn es ist uns wichtig, dass die musikalischen Schätze, die Gießen zu bieten hat, auch in diesen Zeiten in der Gesellschaft erlebbar bleiben", erläutert Kulturamtsleiter Stefan Neubacher. Mit dieser Vorfreude auf das, was da noch kommen mag und den Musikalischen Sommer im Jahr 2021, sei die Krise vielleicht für alle ein kleines bisschen leichter zu überstehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare