Musikalischer Sommer und die Corona-Krise

  • vonRedaktion
    schließen

Gießen(pm). Mitte Mai sollte der Musikalische Sommer auf dem Schiffenberg starten. 32 Konzerte sind geplant, doch schon jetzt ist klar, dass die Corona-Krise auch hier für deutliche Einschnitte sorgen wird. Es gebe bereits Gruppen, die, auch wenn ihr Konzert eigentlich stattfinden könnte, ihren Auftritt absagen mussten, berichtet Kulturamtsleiter Dr. Stefan Neubacher auf Anfrage. "Diese Ensembles können aktuell nicht proben und haben daher abgesagt." Generell wolle das Kulturamt aber so viele der angesetzten Konzerte im Musikalischen Sommer stattfinden lassen wie eben machbar. "Wir orientieren uns an dem, was möglich ist", so Neubacher. Er rechnet nicht damit, dass der Musikalische Sommer wie ursprünglich geplant im Mai auf dem Schiffenberg starten kann. Aber er hofft, dass im Laufe des Jahres die behördlichen Vorgaben über Kontakt- oder Auftrittsverbote gelockert werden können. Die Chancen für eine Open-air-Reihe wie den Musikalischen Sommer, noch dazu mit dem großen Platzangebot auf dem Schiffenberg, dürften nicht allzu schlecht stehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare