Spotify-Playlist

Musik aus Mittelhessen

  • schließen

Gießen(gl). Corona bringt viele Musiker in Existenznöte. Da gibt es nun, neben dem bereits vorgestellten Webshop www.plattenladen-giessen.de für CDs von heimischen Musikern, auch eine Initiative von Bernd Giezeck. Er ist als Musiker bekannt unter seinem Pseudonym Roberto Bates und betreibt das Label bgrecords. Er hat eine Playlist auf Spotify zusammengestellt, auf der man "Music of Mittelhessen" hören kann. Diese Playlist kann jeder hören, auch wenn er Spotify als kostenfreie Version nutzt (www.spotify.com/de/free/).

Bislang sind in der Playlist 21 Titel eingestellt, von klassischer Musik aus Herbert Gietzens "Opera ultimativa" über Songs von Tess Wiley, Norman Keil, Al Stone, Honk! oder Lebendig. "Als Labelinhaber habe ich natürlich zunächst erstmal mit eigener Musik begonnen und als Dozent an der RP Jam auch Musik aus diesem Hause genutzt. Daher finden sich Künstler wie Viola, Malberg und Roberto Bates in dieser Playlist", berichtet Giezeck. Weitere sollen dazukommen (Vorschläge an bernd@bgRECORDS.com).

Die Musik muss einen Bezug zur Region haben, also Künstler, Bandmitglieder, Studio oder Label aus Mittelhessen kommen. "Darüber hinaus versuche ich, eine breite Auswahl zu treffen, was normalerweise für eine Playlist unüblich ist", betont Giezek. Ziel sei es, Musik aus Mittelhessen in ihrer Vielfalt vorzustellen und so neue Fans zu generieren.

Inspiriert habe ihn die Aktion Peter Herrmanns, der auf www.plattenladen-giessen.de CDs von regionalen Künstlern verkauft. "Diese Aktion finde ich sehr wichtig", betont Giezeck. "Denn der Verkauf von CDs bringt finanziell wirklich was. Ich möchte mit meiner Aktion aber auch Zielgruppen erreichen, die keine CDs mehr kaufen und denen Musik vorstellen, die diese vielleicht noch nie gehört haben." Wichtig ist ihm klarzustellen, dass kein regionaler Künstler von Einnahmen aus Spotify auch nur annähernd leben kann. Er hofft daher, "dass Radiosender das zum Anlass nehmen, sich noch mehr mit regionalen Acts auseinanderzusetzen."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare