Der Streicherspielkreis der Musikschule gibt eine Kostprobe seines Könnens. FOTO: CSK
+
Der Streicherspielkreis der Musikschule gibt eine Kostprobe seines Könnens. FOTO: CSK

Musik und Klappstühle

  • vonChristian Schneebeck
    schließen

Gießen(csk). Mit einem coronagerechten "Klappstuhlkonzert" im Innenhof hat die Gießener Musikschule am Samstag das Schuljahr beschlossen. Unterschiedliche Gruppen gaben Kostproben ihres Könnens, beginnend mit dem Trio "Die Streichhölzer" über den Streicherspielkreis und das Blockflötenensemble bis zum Jazz-Workshop als Abschluss des anderthalbstündigen Programms. Eigentlich habe man im Mai in der Schiffenberg-Basilika musizieren wollen, erklärte Leiterin Katja Marauhn den etwa 80 Gästen. Allerdings habe die Musikschule den Einzelunterricht erst am 4. Mai wieder aufnehmen können, den für Ensembles noch kurze Zeit später. Eine weitere Alternative für das jetzige Konzert, der Hermann-Levi-Saal im Rathaus, sei zu klein, um alle Besucher mit ausreichend Abstand aufzunehmen. So entstand die Idee für das "Klappstuhlkonzert", bei dem manche Zuhörer den Künstlern auch von Bänken aus oder im Stehen lauschten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare