Ageldrei_120921_4c_1
+
Schwarz-weiße Vintage Prints von der Metallica-Europatour 2003 stellt der Wetzlarer Fotograf Michael Agel bis Anfang 2022 im Facharztzentrum Seltersberg aus.

Metallica im Facharztzentrum

  • Guido Tamme
    VonGuido Tamme
    schließen

Gießen (ta). Die weltweit bekannte Heavy Metal-Band können Besucher des neuen Facharztzentrums Seltersberg in den kommenden Monaten erleben. Natürlich nicht akustisch, aber mit beindruckenden Schwarz-Weiß-Fotografien von Michael Agel. Die knapp 50 Vintage Prints waren 2003 bei der Europa-Tournee der Kultband entstanden und werden nun erstmals öffentlich ausgestellt.

Fotografiert hatte der Wetzlarer damals mit der Messsucherkamera Leica M 6.

Seit 1996 hatte der 51-Jährige die legendäre Rockband wiederholt als Tourfotograf begleitet. Die Musiker und er bevorzugten Schwarz-Weiß-Bilder, doch das Management bestand mit Rücksicht auf die junge Fangemeinde lange auf Farbe. Erst seitdem Agel 2003 die Vorstellung des neuen Albums »St. Angar« dokumentierte und daraus ein Booklet mit Farb- und SW-Aufnahmen zusammengestellt hatte, verwendet Metallica für ihre Eigendarstellung regelmäßig auch Schwarz-Weiß-Bilder des Fotografen.

Fotografien in Schwarz-Weiß

Michael Agel kann sich während der Tourneen frei auf den Bühnen bewegen und ist so mittendrin im Geschehen. Seine Bilder sind dadurch ein authentisches Portät der Kultband und vermitteln Eindrücke von der besonderen Atmosphäre, die während der berühmt-berüchtigten Metallica-Konzerte herrscht. Aber auch die Zeit vor und nach den Auftritten ist einbezogen.

Schon mit zwölf Jahren hatte der Wetzlarer begonnen, seine Umwelt in Schwarz-Weiß festzuhalten, erst mit Naturmotiven, später kam die Musik dazu. Seit seinem Betriebswirtschaftsstudium und der Festanstellung beim Kamerahersteller Leica arbeitet Agel nicht nur mit Metallica zusammen, sondern auch etwa mit Jamie Cullum, Motörhead, Red Hot Chilli Peppers, Brian Adams und den Toten Hosen.

Das Facharztzentrum Seltersberg ist montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr zugänglich, freitags bis 13 Uhr. Es befindet sich im dritten Stock der einstigen Lungenklinik mit Zugang von der Paul-Meimberg-Straße.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare