Mehrere Einsätze in Erstaufnahmeeinrichtung

  • VonRedaktion
    schließen

Gießen (pm). Mehrere Polizeieinsätze gab es am Wochenende in der Hessischen Erstaufnahmeeinrichtung (HEAE) in der Rödgener Straße. Am Samstagvormittag gerieten dort zunächst zwei Bewohner in Streit. Offenbar fühlte sich ein 25-Jähriger aus Kirgistan von einem 27-Jährigen aus Russland gestört und griff diesen an. Es folgte eine handfeste Auseinandersetzung zwischen den Bewohnern. Die Polizei leitete gegen beide ein Ermittlungsverfahren ein.

Am Sonntagabend meldeten dann mehrere Zeugen in der gleichen Unterkunft zwei verdächtige Personen. Es hieß, diese seien mit mindestens einer Waffe in ein Auto gestiegen. Dieser Hinweis führte zum Einsatz von mehreren Streifenwagen. Bei einer Überprüfung der Fahrzeuginsassen stellte sich heraus, dass es sich bei ihnen um Jagdausübungsberechtigte handelte.

Schließlich kam am Sonntagabend eine Streife in die Unterkunft, weil ein Marokkaner den Diebstahl von seinen im Zimmer verwahrten Ersparnissen gemeldet hatte. Die Polizei hat die Ermittlungen gegen zwei Algerier im Alter von 24 und 26 aufgenommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare