Mehr Delegierte erhalten Stimmrecht

  • vonRedaktion
    schließen

Gießen(pm). Das Bistum Mainz hat mit dem "Pastoralen Weg" einen Prozess angestoßen, um Kirche weiterzuentwickeln und ihr eine Zukunftsperspektive zu geben. Für die mehr als 34 000 katholischen Gläubigen im Dekanat Gießen, das in seiner Fläche etwa mit dem Landkreis Gießen deckungsgleich ist, werden die Veränderungen ihrer Kirche nun konkreter.

Die Dekanatsversammlung im Katholischen Dekanat Gießen fasste in dem Zusammenhang per Videokonferenz zwei wichtige Beschlüsse. Um die Vielfalt kirchlichen Handelns in der Gesellschaft auch in der Versammlung zu repräsentieren, erhielten Delegierte der katholischen Kindertagestätten, der Vereine und Verbände sowie Jungenvertreter das Stimmrecht. Sie ergänzen die haupt- und ehrenamtlichen Delegierten aus der Seelsorge sowie die Pfarrgemeinde- und Verwaltungsräte der insgesamt zwölf Gemeinden.

Die zweite Entscheidung betraf die Anzahl und Zuschnitte der zukünftigen Pfarreien im Dekanat. Gemäß der Vorgabe des Bistums dürfen die Dekanate wegen des zu erwartenden Rückgangs von Geld und Personal zukünftig nur noch aus einer, zwei oder drei Pfarreien bestehen. Daher ist eine Umstrukturierung nötig.

Die Delegierten wählten daher aus einer Liste von elf Modellen drei, die nun bis zum Frühjahr in den jeweiligen Gemeinden vor Ort vorgestellt und diskutiert werden. Die Rückmeldung aus den Gemeinden fließt über die Delegierten in die Entscheidung über die endgültige Form ein: Im Februar 2021 wird in der Dekanatsversammlung darüber abgestimmt.

Um den Prozess des "Pastoralen Weges" so transparent wie möglich zu gestalten, werden sämtliche Dokumente auf der Webseite des Dekanats hochgeladen.

Der neue Vorstand der Dekanatsversammlung besteht aus Dekan Hans-Joachim Wahl, der Dekanatsreferentin Alexandra Haustein sowie den beiden ehrenamtlichen Vorstandsmitgliedern Gisela Zimmermann (Gießen) und Fabian Stein (Lich). Beide vertreten das Dekanat Gießen auch im Katholikenrat; dem höchsten Laiengremium des Bistums Mainz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare