oli_mediamarkt_250921_4c
+
Aus Sicherheitsgründen ist die Filiale geschlossen.

Mediamarkt geschlossen

  • Christoph Hoffmann
    VonChristoph Hoffmann
    schließen

Gießen (chh). Aufregung in der Galerie Neustädter Tor: Mediamarkt hat am Donnerstag seine Filiale im Obergeschoss umgehend geschlossen. Und das aus Sicherheitsgründen, wie eine Sprecherin des Elektronikfachmarkts gegenüber dieser Zeitung bestätigte: »Wir haben deutliche Schäden am Gebäude festgestellt. Nach Rücksprache mit dem Center-Management und unserer internen Bauabteilung haben wir entschieden, den Markt aus Sicherheitsgründen vorläufig bis auf Weiteres zu schließen.

«

Die Sprecherin betont, das Unternehmen stehe mit dem Center-Management im engen Austausch und habe bereits Experten damit beauftragt, die Schäden zu prüfen und zu bewerten. Bis eine Einschätzung vorliege, bleibe die Filiale des Mediamarktes geschlossen. »Die Sicherheit unserer Mitarbeitenden bzw. unserer Kundinnen und Kunden hat für uns oberste Priorität, weshalb der Markt daher derzeit nicht betreten werden kann.«

Statiker im Einsatz, Ursache unklar

Center-Managerin Fabiola Peiniger betont, zu den aktuellen Vorkommnissen keine weiterführenden Informationen zu haben. »Die Fachleute kümmern sich gerade darum.« Wie lange das dauere, woher die Schäden kommen und welche Ausmaße sie hätten, könne sie derzeit nicht sagen. Allerdings sei momentan nur Mediamarkt betroffen, betont Peiniger. »Die anderen Geschäfte haben weiterhin geöffnet.«

In der Galerie Neustädter Tor wird seit vielen Monaten gebaut. So wurden etwa die Rolltreppen ausgetauscht und ein zweiter Eingang in Richtung Oswaldsgarten geschaffen. Zu den Modernisierungsmaßnahmen gehört auch ein neues Beleuchtungskonzept, die Erneuerung des Fußbodens und der Decken sowie eine umfangreiche Sanierung des Food Courts. Weitere Umbaupläne, zum Beispiel mit Blick auf die Fassade und den Haupteingang, sind wegen der Auswirkungen der Pandemie reduziert worden.

Ob die Bauarbeiten mit den Schäden in Mediamarkt in Verbindung stehen, steht laut Peiniger nicht fest.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare