Matinee zum Bowie-Musical Lazarus

  • vonRedaktion
    schließen

Gießen(pm). Kurz vor seinem Tod schrieb Pop-Ikone David Bowie ein berührendes Musical über das ewige Leben. Im Vorfeld der Gießener Premiere stellen Regieteam und Darsteller das Stück am Sonntag (1. März) um 11 Uhr im Foyer des Stadttheaters vor. In der Matinee gehen Regisseurin Katharina Ramser, Ausstatter Michael Böhler und der musikalische Leiter Christian Keul im gemeinsamen Gespräch mit Produktionsdramaturg Harald Wolff auf das Leben und Wirken von David Bowie ein: seine lebenslange Sehnsucht nach dem Musical, seine Rollen und Figuren und seine sehr theaternahen Selbstinszenierungen. Sie werden die Gießener Inszenierung des Erfolgsmusicals ausführlich vorstellen, die randvoll gepackt ist mit Bowie-Klassikern, und dadurch allen Interessierten ermöglichen, dem Stück neue Aspekte abzugewinnen. Die Schauspieler Stephan Hirschpointner (Valentine) und David Moorbach (Newton) sprechen über ihre Rollen. Der Eintritt zur Matinee ist frei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare