Massenunfall auf dem Gießener Ring

Gießen(ast). Zwei Personen sind am Montagabend bei einer Massenkarambolage auf der A 485 zwischen den Abfahrten Wieseck und Ursulum verletzt worden. Weitere Beteiligte kamen mit dem Schrecken davon. Gegen 18.25 Uhr stießen laut Polizei zunächst ein Mercedes und ein Opel Meriva bei einem missglückten Spurwechselmanöver zusammen. Der Meriva schleuderte quer über die Fahrbahn und kam in entgegengesetzter Richtung zum Stehen. Im Abendverkehr kam es infolge dessen zu heftigen Auffahrunfällen. Insgesamt krachten auf einer Länge von mehreren Hundert Metern sechs Fahrzeuge ineinander. Die Fahrerin des Meriva wurde im Auto eingeschlossen. Die Feuerwehr riss die Heckklappe auf, um die Fahrerin herauszuholen. Beide Verletzte wurden vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht.

An der Unfallstelle waren 24 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr sowie der Freiwilligen Feuerwehr Wieseck, mehrere Rettungswagen und ein Notarzt beschäftigt. Die Autobahn Richtung Süden musste für die Dauer der Aufräumarbeiten gesperrt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare