+
Kornelia Steller-Nass und Sabine Slotosch nehmen für die AWO Gießen die Masken entgegen. FOTO: PM

Masken an AWO gespendet

  • schließen

Gießen(pm). Engagierte Frauen haben für die AWO Gießen Mund-Nasen-Bedeckungen genäht. Die AWO Gießen kann deshalb auf einen großen Vorrat von selbst genähten Alltagsmasken zurückgreifen.

Mehrere Hundert Masken konnten Kornelia Steller-Nass und Sabine Slotosch stellvertretend für die AWO Gießen entgegennehmen.

Die Masken wurden gespendet von Privatpersonen, kleineren sozialen Vereinen, kirchlichen Organisationen, Start-up-Unternehmen, von hauptamtlichen Mitarbeitenden und Ehrenamtlichen aus den AWO-Ortsvereinen.

Auch in Buseck nähten die Inhaberin eines Patchwork-Ladens sowie Mitglieder der Generationenwerkstatt Buseck. Die AWO Gießen bedankt sich bei all den Engagierten, die diese bunte Vielfalt an Mund-Nasen-Bedeckungen hergestellt haben. FOTO: PM

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare