Martin-Buber-Schule verabschiedet Abgänger

  • vonRedaktion
    schließen

Gießen(pm). Wie an allen Schulen stellte auch die Verabschiedung der Schüler der Martin-Buber-Schule in diesem Jahr eine besondere Herausforderung dar. Für gewöhnlich feiern die Klassen ihre scheidenden Mitschüler in einer großen Veranstaltung mit persönlichen Reden für Schüler und von Schülern sowie Show-Auftritten in der Aula. In diesem Jahr sollte es anders, aber trotzdem persönlich sein. So wurden alle Schüler an ihrem letzten Tag von der Schulleitung über die Lautsprecher verabschiedet. Anschließend sang die Schulgemeinschaft auf dem Schulhof in gebührendem Abstand das obligatorische Lied der Schule: "Wenn die Schulzeit um ist, musst du gehn". Als Erinnerung gab es einen Stick, auf dem der Schulchor das Lied bereits zuvor eingespielt hatte und ein "Gruppenbild" als Montage. Bereits seit Beginn der Woche hingen im Hof, am Balkon der Schule Abschiedsplakate für alle scheidenden Schüler, Kollegen und auch die FSJler die in den letzten Monaten ganz besonderen Herausforderungen gegenüberstanden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare