Marianne Schäfer ist auch mit 95 noch aktiv

  • vonOliver Schepp
    schließen

Gießen-Wieseck(ep). Im Hölderlinweg hat Marianne Schäfer ihren 95. Geburtstag gefeiert. Die geborene Gießenerin zog im Zuge der Bombardierungen des Zweiten Weltkriegs mit ihren Eltern ein paar Kilometer außerhalb Gießens, blieb der Stadt aber stets verbunden. Vor dem Krieg hatte die junge Frau ihr erstes Pflichtjahr in einer Metzgerei absolviert und als Verkäuferin gearbeitet. Auch nach dem Krieg arbeitete sie bis zur Rente stets in Gießen - zunächst in einem Konfektionsladen und anschließend im Reinigungsdienst der Universität. Marianne Schäfer nahm in früheren Jahren gerne an Fahrten der Fünfzigervereinigung teil und zog sich auch im Alter nicht aus dem gesellschaftlichen Leben zurück, obwohl 2008 ihr zweiter Ehemann verstarb. Auch mit 95 Jahren geht die Wieseckerin noch mit Freude in den Seniorenclub Hölderlinweg, besucht die Altennachmittage in der Michaelsgemeinde und zeigt auch sonst ein reges Interesse an Veranstaltungen für Senioren. Um sich fit zu halten, übt sie sich im Gedächtnistraining. Außerdem kann sie mit Stolz auf eine große Familie blicken. Die besten Wünsche überbrachte Stadträtin Karin Bouffier-Pfeffer für Stadt und Land. Foto: ep

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare