Mann tritt nach Bundespolizisten

  • schließen

Gießen(pm). Bei einer Identitätsfeststellung versuchte am Montagabend ein 19-Jähriger aus Gießen, einen Bundespolizisten durch Tritte zu verletzen. Der Grund für die Kontrolle war das Verhalten des Mannes. Bundespolizisten hatten den jungen Mann dabei beobachtet, wie er am Gleis 1 des Gießener Bahnhofes einen anderen Reisenden belästigte.

Bei der Überprüfung seiner Personalien zeigte sich der afghanische Asylbewerber wenig kooperativ. Er wedelte vor den Augen eines Bundespolizisten mit seiner Geldbörse herum und versuchte, den Beamten mit einem Fußtritt zu verletzen. Der Beamte blieb dabei unverletzt. Der deutlich angetrunkene Mann konnte überwältigt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare