Der Unfall hat sich auf der Bahnstrecke Gießen/Wetzlar ereignet.
+
Der Unfall hat sich auf der Bahnstrecke Gießen/Wetzlar ereignet.

Von Zug erfasst

Gießen: Mann auf Gleis lebensgefährlich von Bahn verletzt

  • vonConstantin Hoppe
    schließen

Am Samstagabend ist ein 21-Jähriger bei Kleinlinden von einem Zug erfasst worden. Zwei Begleiter erleiden leichte Verletzungen.

Gießen (con). Bei einem Unfall auf der Bahnstrecke zwischen Gießen und Wetzlar ist ein 21-jähriger Mann am Samstagabend von einem Zug erfasst und dabei lebensgefährlich verletzt worden.

Nach Angaben der Bundespolizei waren der junge Mann sowie ein weiterer 21-Jähriger und eine 54-jährige Frau am Samstag kurz vor 22 Uhr zu Fuß auf den Bahngleisen bei Kleinlinden unterwegs.

Vermutlich wollten sie eine Abkürzung nehmen und gingen dazu über das Gleisbett. Den herannahenden Zug bemerkte das Trio aber offenbar zu spät. Während der 21-Jährige lebensgefährlich verletzt wurde, kamen seine beiden Begleiter mit leichten Verletzungen davon. Neben Polizei und Rettungsdienst waren auch Einsatzkräfte der Gießener Feuerwehr an der Unfallstelle im Einsatz.

Wie gefährlich es ist, eine Abkürzung über die Gleise nehmen zu wollen, zeigt auch das Unglück vor einem Jahr am Gießener Bahnhof. Dabei wurde eine Frau von einem Autoreisezug erfasst und tödlich verletzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare