Mann attackiert Bahnmitarbeiter

  • schließen

Gießen(pm). Opfer einer Gewaltattacke sind am 1. Mai zwei Mitarbeiter des Bahnsicherheitsdienstes im Bahnhof Gießen geworden. Ein 29-Jähriger aus Grünberg, der im Bahnhof Hausverbot hat, sollte den Bahnhof verlassen. Der Aufforderung kam er aber nicht nach und ging stattdessen auf die Bahnmitarbeiter los. Die Sicherheitsleute überwältigten den 29-Jährigen. Einer der beiden wurde dabei leicht verletzt.

Ein Bundespolizist, der auf dem Weg zum Dienst war, kam den Bahnmitarbeitern zur Hilfe und fesselte den Unruhestifter. Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat gegen den Mann ein Strafverfahren u. a. wegen Beleidigung, Hausfriedensbruch und Körperverletzung eingeleitet. Nach den polizeilichen Maßnahmen kam der Grünberger wieder auf freien Fuß.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare