"Mangos gegen Schule" - ESG unterstützt Hilfsaktion

  • vonRedaktion
    schließen

Gießen(pm). Die Obstbauern in Burkina Faso bereiten sich schon vor: Sie wollen mehr als 80 000 Früchte zum Hauptabnehmer zu den Partnern in Deutschland nach Böblingen liefern. Der Arbeitskreis Brot für die Welt-TIKATO in Kooperation mit der Evangelischen Studierendengemeinde ESG Gießen nehmen 4500 bzw. 3000 Früchte ab und geben sie wie gewohnt gegen eine Spende von 3 Euro an Interessierte im Raum Wetzlar und Gießen ab.

Der Erlös geht wieder an christliche Schulen in Burkina Faso; er wird für Lehrergehälter, Schulmobiliar und Reparaturen verwendet.

Vom 27. April bis 9. Mai können die erntefrischen, faserfreien Früchte der Sorte "Amelie" vorbestellt werden. Bestellungen für Gießen gehen an: Evangelische Studierendengemeinde ESG Gießen, E-Mail: info.esg-giessen@ekhn.de (bevorzugt); Telefon: 06 41/7 67 57.

Wegen der Corona-Pandemie muss die Ausgabe der Mangos in diesem Jahr nach Terminvergabe und gegen Vorkasse erfolgen. Besteller erhalten eine Kontonummer für die Spende und einen Termin für die Abholung. Die Mangos stehen am 11. und 12. Mai zur Abholung zum abgesprochenen Zeitpunkt in der Henselstraße 7 zur Abholung bereit.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare