+
In Lützellinden formiert sich Widerstand gegen die Erweiterung des Gewerbegebiets.

Flugblatt

In Lützellinden regt sich Widerstand per Flugblatt

  • schließen

Bürger machen in Lützellinden mobil gegen die Erweiterung der Gewerbeflächen. Jetzt ist ein Flugblatt aufgetaucht, das sich sinngemäß für den Erhalt der Ackerflächen stark macht.

Gießen-Lützellinden (kg). "Lützellinden sagt ›Nein‹ zu 40 Hektar Gewerbeflächen Erweiterung", heißt es wörtlich auf einem Flugblatt, das kürzlich an Haushalte im Stadtteil verteilt wurde. Auf der Vorderseite ist ein Luftbild zu sehen, das mit roter Markierung das Gewerbegebiet "Rechtenbacher Hohl" mit einer Fläche von 300 000 Qudaratmetern zeigt. Es bildet allerdings nicht die aktuelle bebaute Fläche ab, nur ein paar Gebäude an der Landesstraße nach Rechtenbach sind darauf zu sehen.

Offenbar spiegelt die Aufnahme den Stand von vor vier Jahren wider. Mittlerweile sind neue Gebäude entstanden, eine große blaue Halle eines Gewürzhändlers, das Betriebsgebäude einer Spedition und eine große Produktionshalle sind derzeit im Bau. Der Ortsvorsteher plane eine Bürgerinformationsveranstaltung zur "drohenden Gewerbeparkerweitung in Lützellinden", heißt es auf dem DIN A 5 Blatt. Diese Veranstaltung solle zeitnah nach den Sommerferien im "Kirchlichen Gemeindehaus" stattfinden, schreibt der zunächst unbekannte Verfasser. Der genaue Termin werde noch bekannt gegeben.

Ein exakter Hinweis, wer die Aktion initiiert hat, findet sich auf dem Blättchen nicht. Auf Nachfrage schildert Ortsvorsteher Markus Sames (CDU) dann aber doch die Hintergründe. Mit seinem CDU-Fraktionskollegen Carsten Zörb habe er die Idee entwickelt, Gegenwind aus Lützellinden gegen die Erweiterung zu entfachen. Schon in der letzten Ortsbeiratssitzung sei deutlich geworden, dass die Lützellindener sich zur Wehr setzen wollen.

Die beiden wollten allerdings keinen Alleingang machen. Und so gab es ein Gespräch mit allen Fraktionen im Ortsbeirat, bei dem Einigkeit über den Inhalt des Flyers und der Aktion bestand. Bei Facebook wurde bereits vor dem Verteilen die Vorderseite mit dem Luftbild veröffentlicht.

In der letzten Sitzung des Ortsbeirats wurde über das Thema "Gewerbepark Lützellinden" diskutiert. Die "Bürger für Lützellinden" scheiterten mit ihrem Dringlichkeitsantrag, der Ortsbeirat solle sich gegen eine weitere Ausweitung von Gewerbeflächen westlich der Rheinfelser Straße aussprechen. Sie wollten den Magistrat auffordern, keine neuen planungsrechtlichen Schritte zu unternehmen und stattdessen eine Sondersitzung hinsichtlich der weiteren Ausweitung von ca. 30 Hektar Fläche und Alternativen dazu zu berichten. In der Sitzung legte Michael Borke (SPD) einen umfangreichen Fragenkatalog vor. Bürgermeister Peter Neidel sagte zu, die geplanten Gespräche mit den Eigentümern der Ackerflächen zunächst zu verschieben, bis der Ortsbeirat über mehr Informationen verfüge. (Foto: Schepp)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare